Spring Bread • Frühlingsbrot • by foomici.com

Frühlingsbrot

Oh wie schön, es blüht und wächst! Wie der Bärlauch in meinem Garten. Das macht Lust auf mehr gesunde Kräuter.

Spring Bread • Frühlingsbrot • by foomici.com

Zutaten Füllung

Bärlauch (Menge siehe Bild)
Basilikum (Packung à 20 g)
frische Tymianblättchen
10 entsteinte Oliven
etwas abgeriebene Zitronenschale
1 Kugel Mozzarella
2 TL geräuchertes Paprikapulver
Olivenöl
1 TL vegane Butter
1 EL veganes Joghurt
Salz/Pfeffer

Brot

600 g Weissmehl oder Halbweissmehl
20 g frische Hefe
320 ml lauwarmes Wasser
2 TL Salz
2 Prisen Zucker
Grobes Mehrsalz

Zuerst machen wir den Brotteig, und während dieser ruht, haben wir genügend Zeit für die Füllung.

Das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Die Hefe in kleine Stücke bröseln und in die Mulde geben. 1 dl Wasser in die Mulde giessen und den Zucker dazugeben. Mit Mehl von den Seiten die Mulde bedecken und 10 Minuten ruhen lassen.

Danach die restlichen Zutaten beifügen und gut verkneten. An einem warmen Ort zugedeckt 1 Stunde gehen lassen.

Spring Bread • Frühlingsbrot • by foomici.com

Spring Bread • Frühlingsbrot • by foomici.com

Spring Bread • Frühlingsbrot • by foomici.com

Jetzt ist es Zeit für die Füllung. Zuerst muss die Butter mit etwas Olivenöl erhitzt und das Paprikapulver darin kurz erwärmt werden. Dann kommt das Paprikapulver mit den restlichen Zutaten in den Mixer und wird püriert. Abschmecken und beiseitestellen.

Ist eine Stunde vorbei, wird der Teig noch einmal kräftig verknetet. Sollte er noch zu klebrig sein, dann kannst du noch etwas Mehl einkneten. Zurück in die Schüssel und noch einmal für 20-30 Minuten gehen lassen.

Nun ist der Teig so weit und er wird auf einem bemehlten Backpapier zu einem flachen Rechteck gedrückt (oder zwei Rechtecke, der Teig reicht auch für zwei Brote). In die Mitte kommt, schön regelmässig der Länge nach verteilt, die Füllung. Dann die Enden einklappen, danach die beide Seiten über die Füllung schlagen.

Ich habe das Brot auf dem Backblech gedreht, so das die überlappenden Seiten auf dem Boden kamen. Das würde ich nicht mehr so machen. Mein Brot ist, wie man auf den Bildern sieht, trotzdem zerrissen. Wahrscheinlich währe es weniger «explodiert», hätte es eine Öffnung gehabt.

Damit das Brot schön knusprig wird, habe ich mir eine Sprühflasche zugelegt. Normalerweise braucht man die um Zimmerpflanzen zu besprühen.

Das Brot wird nun mit Wasser besprüht und mit grobem Meersalz bestreut. Bevor es in den auf 240° vorgeheizten Ofen wandert, wird es noch mit Mehl bepudert. Nach ca. 40 Minuten im Ofen ist es fertig und darf auf einem Rost etwas auskühlen. Während der 40 Minuten mindestens zweimal die Ofentür kurz öffnen und das Brot kräftig mit Wasser besprühen.

Servier dazu einen leckeren grünen Salat mit Olivenöl und Balsamico. Als Krönung noch ein Klecks Olivenöl auf den Teller um das Brot zu tunken. Hmm, der Sommer kann kommen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *