Aarberger Zuckerstöcke gefunden bei foomici.com

Aarberger Zuckerstöcke

Sind sie nicht reizend, diese kleinen Süsslinge?!

Der Zuckerstock, bzw. Zuckerhut wurde im 19. und anfangs 20. Jahrhundert in dieser Kegelform hergestellt. Wikipedia weiss mehr.

Im Orient sind Zuckerstöcke nach wie vor ein Bestandteil der Teekultur. Zur Verkleinerung des Zuckers wird ein Zuckerhammer verwendet. Leider gibt es diese Hammer bei uns nicht, bzw. ich konnte keinen finden.

In nördlicheren Gefilden finden die Zuckerstöcke noch Verwendung für Feuerzangenbowlen.

Diese 9cm kleinen, zugegebenermassen nicht ganz günstigen Stöcke, eignen sich doch wunderbar als Geschenk. Erhältlich sind sie im Online-Shop von zucker.ch (wenn sie nicht gerade vergriffen sind).

Aarberger Zuckerstock gefunden bei foomici.com Aarberger Zuckerstock gefunden bei foomici.comAarberger Zuckerstock gefunden bei foomici.com Aarberger Zuckerstock gefunden bei foomici.com

Kommentare

  1. Céline says:

    Die Frage ist nur, was macht man damit, wenn hier kein Zuckerhammer erhältlich ist, ist das Ding ja recht unnütz.

    1. ala says:

      Man braucht nicht zwingend einen Zuckerhammer um die Zuckerhüte zu zerkleinern, geht auch mit anderen Küchenutensilien. Wäre einfach hübsch gewesen und toll als Geschenk.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *