Fetaravioli gefunden bei foomici.com

Pastateig

4 Personen

400 g Hartweizengriess
1,8 dl warmes Wasser

Das Wasser zum Hartweizengriess giessen und alles gut durchkneten. Bis eine homogene Masse entsteht. Dann zu einer Kugel formen, in eine Klarsichtfolie packen und mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Wie bei jedem Teig gilt auch hier, je länger die Ruhezeit desto besser. Wer also kann, der macht den Teig einen Tag vor der Verwendung. Das lohnt sich, der «ausgeruhte» Teig geht butterweich durch die Teigmaschine.

Salz und Öl kommen nicht in den Teig. Diese Zutaten kommen in das Kochwasser. Auch wenn man in der «modernen Küche» das Öl im Wasser weglässt. Ich finde das Mumpitz. Bei mir kommt immer Öl ins Wasser, damit die Teigwaren nicht aneinander kleben.

Ist noch Teig nach der Verwendung übrig, dann kann man diesen problemlos einfrieren. So wird nix verschwendet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *