Himbeerkuechlein gefunden auf foomici.com

Himbeer-Quark-Küchlein

Wer es wie wir nicht ganz so süss mag, wird dieses Küchlein gerne haben.

Teig für 5 Förmchen

125 g Mehl
30 g Butter
Prise Salz
50 g Quark
5 g Quark

Für den Teig die Butter in kleine Stücke schneiden und mit dem Mehl, Salz und Quark zu Bröseln verreiben. Wer es gerne süss mag, kann noch Zucker zum Teig geben. Den Teig für 30 Minuten beiseitestellen. Danach die restlichen 5 g Quark zum Teig geben und zu einem feuchten Klumpen formen. Ich habe kleine Silikonformen, die einen Durchmesser von 7 cm haben. Die Ränder und die Böden der Förmchen mit dem Teig auskleiden.

Füllung

1 dl Himbeeren püriert
150 g Quark
0,8 dl Vollrahm
Zucker
Vanillezucker
Spritzer Zitrone
Agar Agar

Garnitur

Himbeeren
Saurer Halbrahm

Die Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen. Etwas Vanillezucker und einen Spritzer Zitrone beigeben und nach eigenem Geschmack süssen. Den Quark und der geschlagene Rahm unterheben. Agar Agar für 4 dl Flüssigkeit zur Füllung geben und die Förmchen damit füllen.

Den Backofen auf 220° vorheizen. Die Küchlein 35 Minuten backen. Nach dem Backen die Küchlein auskühlen lassen. Ein Klecks saurer Halbrahm in die Mulde geben und frische Himbeeren platzieren.

René sagt: «Das geht mir an den Zahnbelag.»

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *