Cäsarkugeln gefunden bei foomici.com

Cäsarkugeln

Beim Daily Shopping bin ich auf eine Silikonform für Cake Pops gestossen. Dachte, die eignet sich bestimmt für verschiedene Anwendungen.

Das erste Experiment ist auch auf Anhieb gelungen. Hier meine Cäsarkugeln! Blätterteig-Kugeln gefüllt mit Ricotta und Oliven.

Cäsarkugeln

Die runden Schalen beider Formen mit Blätterteig auslegen. Die Schalen der unteren Form mit der Ricotta-Olivenmasse füllen. Diese habe ich nur mit Knoblauch, Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Meine Oliven hatten Steine, deshalb hab ich sie verkleinert. Aber eine ganze, entsteinte Olive hätte auch Platz. Alternativ kann man auch Aprikose verwenden.

Danach den Deckel aufsetzen und bei 220° für 35 Minuten backen.

Ich habe in der Halbzeit die Form gewendet. Das liegt aber daran, dass ich einen tückischen Gasbackofen habe.

Als Verzierung ein feines Thymianzweiglein zu einem Kränzchen winden auf die Kugel setzen. Passt geschmacklich wunderbar und macht aus der Kugel eine Cäsarkugel.

Cäsarkugeln gefunden bei foomici.com Cäsarkugeln gefunden bei foomici.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *